UBI-Programm zur Kommunalwahl 2020:

Wir ALLE sind Icking

Zusammenbringen – Zuhören – Gestalten

Vorsorgen und Versorgen

Perspektiven – Lösungen

Ortsentwicklung

Dem Siedlungsdruck standhalten

Energie & Umwelt

Gemeinsam handeln!

Ältere

Wenn älter werden, dann in Icking

Kinder

Glück ist, in Icking Kind zu sein

Jugendliche

Redet mit!

Wofür wir stehen

 

Die „Unabhängige Bürgerliste Icking e. V.“, kurz UBI, ist eine engagierte Ickinger Wählergruppierung. Unsere Mitglieder haben sehr unterschiedliche Berufe, Lebensentwürfe und Erfahrungen. Was uns verbindet: Wir gehören bewusst keiner Partei an, sondern wollen unabhängig von Politprogrammen unser Engagement für Icking und seine Bewohnerinnen und Bewohner einsetzen.

Die Herausforderungen, denen wir als Gesellschaft und als Bewohner unseres Ortes gegenüberstehen, werden immer komplexer. Einfache Antworten gibt es nicht. Nur durch eine engagiert geführte Debatte und durch demokratisches Ringen können wir
als Gesellschaft im Großen, wie auch hier auf Gemeindeebene, die bestmöglichen Entscheidungen treffen. Wichtig ist jedoch, dass wir auch den Mut haben, uns zu entscheiden.
Diesen Mut hat die UBI in der Vergangenheit bewiesen. Die UBI steht für Entscheidungen, die mit Herz, Seele und Verstand getroffen werden: Unser Herz schlägt für Icking, unsere Seele ist die Unabhängigkeit und unser Verstand sagt uns, wo Maßnahmen sinnvoll und zukunftsweisend sind.

Wir werden uns auch in Zukunft für Icking entscheiden: Für eine gute, zugewandte Betreuung von Kindern und Senioren, für ökologische Energiegewinnung, für sozialverträglichen Wohnraum und für Icking als attraktive, lebenswerte Gemeinde, die für viele von uns Heimat ist.

Eine Bestätigung für unseren politisch unabhängigen Ansatz sehen wir in der Tatsache, dass wir viele Ickingerinnen und Ickinger überzeugen konnten, bei uns Mitglied zu werden. Und nicht nur das: Viele der neuen Mitglieder sind unter den ersten zehn Listenplätzen als Kandidaten des Ickinger Gemeinderats zu finden.

Was uns besonders freut: Mit Verena Reithmann haben wir eine kompetente und erfahrene Bürgermeisterkandidatin in unseren Reihen gefunden. Als Gemeinderätin ist sie mit den aktuellen Themen der Gemeinde vertraut, als Juristin weiß sie wie Verwaltungsstrukturen funktionieren und als Mensch hat sie ein Gespür für ihre Mitmenschen, kann sehr gut zuhören, Stimmungen aufnehmen, moderieren und Mehrheiten finden. Wichtige Eigenschaften, besonders in turbulenten Zeiten. Wir sind überzeugt davon, dass Verena Reithmann als Bürgermeisterin Icking
kompetent und zuverlässig führen wird und unterstützen sie deshalb mit ganzer Kraft.

UBI-Wahlgespräche zur Kommunalwahl am 15.03.2020

Wir ALLE sind Icking

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Gemeinderatskandidaten und unsere Kandidatin für das Bürgermeisteramt Verena Reithmann kennenzulernen und mit uns ins persönliche Gespräch zu kommen.

30.1.2020 in Irschenhausen im Landgasthof Rittergütl 19:00 Uhr
11.02.2020 in Icking im Landhotel Klostermaier 19:00 Uhr
13.2.2020 in Icking im Landhotel Klostermaier für ERSTWÄHLER 19:00 Uhr
18.2.2020 in Dorfen in der Landwirtschaft “beim Schlicke”

Fahrdienst: Verena Reithmann 08171/18681 und Claudia Roederstein 08178/1466

zusätzlich können Sie die vier Bürgermeisterkandidatinnen treffen bei

Kaffee-Kuchen-Kandidatinnen
Seniorennachmittag

10.2.2020 im Gemeindesaal der ev. Kirche Icking 15:00 Uhr

Podiumsdiskussion
4.2.2020 Vereineheim Dorfen 19:30 Uhr

Der erste UBI-Flyer mit den Kandidaten zur Kommunalwahl 2020 ist da!
Zum Herunterladen bitte auf das Bild klicken.

Die UBI-Bürgermeisterkandidatin Verena Reithmann

Verena Reithmann (52) ist am Ammersee groß geworden und wohnt seit 25 Jahren mit ihrer Familie im Ortsteil Dorfen. Als selbständige Rechtsanwältin arbeitet sie für juristische Fachverlage. Ihre drei Töchter sind inzwischen erwachsen.

„In der intensiven Familienzeit mit drei heranwachsenden Kindern habe ich mich gefragt, welchen Beitrag ich für Icking leisten kann. Deshalb war ich 9 Jahre im Elternbeirat der Grundschule, habe in dieser Zeit den Förderverein gegründet und war in der Aufbauphase 8 Jahre dessen Vorsitzende.“ Danach schlossen sich 10 Jahre Elternbeiratsarbeit im Gymnasium an.

Bereits 2001 hatte Hubert Guggenmos sie eingeladen, bei der Unabhängigen Bürgerliste mitzuarbeiten.

„Ich habe schnell erkannt: Ich bin begeistert davon, für unsere Gemeinde gute Entscheidungen zu finden. Mir ist wichtig, dass diese Entscheidungen den einzigartigen Charakter der Ortsteile bewahren. Gleichzeitig müssen diese Entscheidungen Icking auch fit für die Zukunft machen. Die politische Unabhängigkeit, die unsere Gruppierung prägt, ist für diesen Ansatz ideal.“

Verena Reithmann ist seit der Vereinsgründung der UBI Vorstandsmitglied und seit 2014 Teil des Gemeinderates. Sie vertritt die UBI im Bauausschuss und im Ausschuss Familie, Grundschule und Soziale Einrichtungen.

„Als Juristin profitiere ich bei meiner Arbeit für die Gemeinde stark von meinem beruflichen Handwerkszeug. Die Bandbreite der Themen und Aufgaben in der Verwaltung ist eine spannende Herausforderung: Vom Trinkwasser bis zum Glasfaseranschluss, von den Fragen der Kinderbetreuung bis zum Älterwerden ist das Aufgabenspektrum überaus vielseitig.“

Die UBI hat in den letzten 15 Jahren mit den „UBI-Dorfgesprächen“ und dem Treffen „UBI um 8“ eigene Formate entwickelt, um mit den Ickinger Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. „In unserem Ort sollte jeder gehört werden, deshalb sind mir diese Gesprächsrunden besonders wichtig. Falls es Hemmungen gibt, sich an die Bürgermeisterin oder den Gemeinderat zu wenden, möchte ich diese gerne abbauen.“

Neben ihrer politischen Arbeit engagierte sich Verena Reithmann 13 Jahre lang beim Fahrservice für die Seniorinnen und Senioren zum Mittagstisch. In Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring, organisiert sie seit 4 Jahren das Ferienprogramm der Gemeinde für die Ickinger Schülerinnen und Schüler.

„Die Kandidatur für das Amt der Bürgermeisterin ist für mich eine weitere Entwicklung meines Engagements für Icking. Das Schöne daran: Ich muss hier nicht bei null anfangen. Seit über 15 Jahren bringe ich mich mit viel Freude und Leidenschaft in der Gemeinde ein.“